14.02.2009 - Süddeutsche EM der Mu20 in Pforzheim Drei badische U20-Kämpfer zur „Deutschen“ in Herne qualifiziert.
Von sechzehn an den Start gegangenen badischen u20-Kämpfern konnten nur drei ganz nach vorn kommen, die großen Gewinner waren die Bayern, die allein fünf von acht Meistertiteln holten, drei gingen an Württemberg.
Hervorragend präsentierte sich nach einem ¾- Jahr Pause wegen einer Schulter-OP der Leichtgewichtler Julian Beuchert/TV Mosbach. Zwar zeigte er noch kleine Schwächen, da im Hinterkopf noch die Angst stand„hält meine Schulter das aus“, doch von Kampf zu Kampf steigerte er sich bis ins Finale, hier war ihm jedoch der Württemberger Marcel Pristel überlegen und besiegte ihn mit einer Yuko-Wertung; eine Super-Leistung von Julian.
Ebenfalls eine gute Leistung zeigte sein Namensvetter Julian Kolein/JC Ettlingen bis 66kg, gecoacht am Mattenrand von dem früheren Deutschen Meister Christian Konz; Kolein verlor zwar seinen Auftaktkampf gegen den Württemberger Marlok und musste in die Trostrunde. Hier traf er zuerst auf seinen Teamgefährten Julian Thoma/Pforzheim, dann auf den Bayern Schwab, den Karlsruher Hoffmann und zum Schluss auf den starken Felix Kurz/Esslingen, die er alle besiegte, letzteren nach „golden score“ mit Ippon und holte Bronze. Der dritte Medaillengewinner aus Baden hieß Jan Weber (BC Offenburg) und kämpfte im Schwergewicht; nach drei Ippon-Siegen belegte auch er Platz 3 und war somit der Dritte im Bunde, der nach Herne zur Deutschen fährt.
Gute 5.Plätze holten: bis 73 kg Florian Großmann (PS Karlsruhe und bis 100kg Achim Büche (JCK Bad Säckingen. Auf Platz 7 kamen: bis 66 kg Florian Hoffmann (PS Karlsruhe) und bis 81 kg Tobias Lubberger (KT Kehl).

Süddeutsche EM der Mu20 in Pforzheim.jpg
Süddeutsche EM der Mu20 in Pforzheim.jpg
Süddeutsche EM der Mu20 in Pforzheim.pdf