01.01.2001 - Thomas Kessler/Budo-Club Karlsruhe internationaler deutscher Vizemeister -73 kg. Nach einem länger anhaltenden Formtief meldete sich Thomas Kessler wieder zurück
und wurde in Berlin internat.deutscher Vizemeister - 73 kg. In seinem 1.Kampf
traf Kessler auf den Holläünder de Wit, den er vorzeitig mit Haltegriff
besiegte, auch sein 2.Gegner Dawkins mußte sich mit einem Fußfeger geschlagen
geben. 5 Sekunden dauerte der Kampf gegen den Brandenburger Schendel, den er mit
O-kuri-ashi-barai beendete. Den Kampf um den Einzug ins Finale gewann er gegen
den Franzosen Fritsch mit Sasae-tsuri-komi-ashi. Der Finalkampf gegen den
Holländer van Laarhoven lief etwas unglücklich; nach einem unglücklichen
Abtaucher, für den der Holländer die Wertung erhielt, lief Thomas Kessler dieser
Wertung nach und verlor dann mit Yuko und Koka. Er war somit internat.Vize -
Meister - 73 kg und stand mit SILBER auf dem Treppchen.
In der gleichen Gewichtsklasse kämpfte auch Christian Rupp vom BAC Hockenheim.
Er verlor seinen 1.Kampf gegen den späteren Sieger van Laarhoven, besiegte in
der Trostrunde Malone/England mit Uchi-mata links und verlor nach Führung gegen
Hein/NW mit Ura-nage; in der Gesamtwertung wurde er Neunter !
Der dritte badische 73kg-Kämpfer war Dennis Huck/JC Ettlingen. Er besiegzte im
1.Kampf den Polen Black mit Ippon, verlor dann gegen den starken Franzosen
Fritsch und mußte in die Trostrunde; hier verlor er gegen den Japaner Terait und
war Elfter. Er hat bewiesen, daß er zu kämpfen versteht.
Einen 7.Platz gab es für Boris Trupka/Jukadio HD -60 kg. Im 1.Kampf besiegte er
Verhoeven/Holland mit Uchi-mata; auch im 2.Kampf gegen den Israeli Eyal blieb er
Sieger. Den 3.Kampf gegen den Spanier Cortijos verlor er unglücklich und mußte
in die Trostrunde; hier bezwang er den Finnen Pitkänen. Im Kampf um den Einzug
ins Halbfinale verlor er mit seinem Spezialwurf Uchi-mata gegen den Russen
Bodine und kam damit auf Rang 7. Durch seinen deutschen Meistertitel U20 hat er
die Chance sich beim internat. U20-Turnier in Frankreich zu platzieren und evtl.
das Ticket zur Europa-Meisterschaft Männer U20 zu erkämpfen.