07.05.2011 - BaWü EM u13 weiblich Sechs Meistertitel für badische u13-Kämpferinnen

Gerade umgekehrt war der Endstand bei den Offenen Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften der weiblichen u13 in Pforzheim; holten doch die badischen Jungen bei dieser Meisterschaft „nur“ 4 Titel und die Württemberger 6, so standen bei der Siegerehrung „6“ badische Mädchen (eine allerdings kampflos, da keine Gegnerin vorhanden) auf dem Siegertreppchen! Allerdings waren im Vergleich zu den Jungen nur insgesamt 61 Mädchen am Start. Dafür zeigten unsere Mädchen, dass sie kämpfen wollen und das auch können !! Waren doch am Mattenrand der badische Verbands-Präsident Wolfgang Drissler, der badische Jugendreferent Frank Unsöld, der württembergische u14-Jugenreferent Wolfgang Sporer-Miensok und die Landestrainer Janos Bölcskei und Philippe Tosseng zugegen.
Den ersten Meistertitel holte sich Dewi De Vries (JSC HD) bis 33 kg, die nach zwei gewonnenen Kämpfen ihrer badischen Teamgefährtin Kirstin Huber (BC Bruchsal), die ebenfalls ungehindert ins Finale kam, gegenüber stand; beide lieferten sich einen „heißen fight“ , wonach De Vries als Siegerin hervorging. Den zweiten Sieg für Baden holte Lara Kränkel (BCK), die der Steinheimerin Fabia Rösch keine Chance ließ und siegte. Auch die nächste Gewichtsklasse bis 40 kg ging an Baden, da Dana Geistlinger (TV Mosbach) nach zwei Siegen im Finale ihrer badischen Teamgefährtin Anne Haegerman keine Chance ließ und gewann. Meistertitel Nummer 4 holte bis 44 kg Xenia Seibert (BCK) gegen ihre württembergische Rivalin Ellen Schaible (TSG Backnang). Letizia Mache (JC Weingarten) war Nr. 5 im Bunde der badischen Siegerinnen, die alle ihre Kämpfe gewann. Der letzte Meistertitel ging kampflos an Isabel Ludwig (JJJC Neuried), da plus 63 kg keine Gegnerin am Start war.
U.Br.

BaWü EM u13 weiblich.jpg