23.01.2010 - Deutsche EM M+F Soshin Katsumi (FT 1844 Freiburg) Deutscher Meister
Bronze für Dino Pfeiffer und Angelique Heiny
5. Platz für Philipp Dahn, 7. Platz für Martin Schumacher

In einem aufsehenerregenden Finale der Gewichtsklasse -73 kg traf Soshin Katsumi (Freiburger Turnerschaft 1844) nach Siegen über den Schleswig-Holsteiner Igor Wandtke sowie die Bayern Stefan Friedrich und Christopher Völk wiederum auf einen Bayern, den Titelverteidiger des Vorjahres Fabian Seidlmeier (TSV Abensberg), einen bärenstarken Techniker, der auch nach 14 Sekunden mit einem Waza-ari in Führung ging. Doch der bärenstarke Soshin ließ sich nicht beirren, griff laufend an, konterte seinen Gegner und holte sich den Sieg und somit zum ersten Mal den Deutschen Meistertitel, eine wirklich bravouröse Meisterleistung !
Bronze holte bis 100 kg Dino Pfeiffer (BC Karlsruhe), der nach einem Freilos den Hessen Lukas Storch und den sehr starken Berliner Marcel Jamet besiegte; leider verlor er den Kampf um den Einzug ins Finale gegen Benjamin Behrla (TSV Hertha) und es blieb somit nur noch der Kampf um Bronze! Und die Bronze-Medaille wollte er holen und holte sie auch gegen Stefan Krause vom JC Langenfeld! Die zweite Bronze-Medaille ging an Angelique Heiny vom FT 1844 Freiburg, die im 1.Kampf gegen Anke Pfeifer (JV Siegerland) gewann, gleich darauf jedoch gegen die spätere deutsche Meisterin Franziska Konitz mit Ippon verlor und in die Trostrunde musste. Hier gewann sie gegen Claudia Plötz (Bayern), Nadine Müller (Hessen) und um Platz 3 gegen Zita Notter (Bayern) und stand ebenfalls auf dem Treppchen.
Ein wenig Pech hatte bis 66 kg der Drittplatzierte der vorjährigen DM, Philipp Dahn (Judofreunde Pforzheim), der sehr vielversprechend mit einem Sieg gegen den Hessen Martin Ludwig gewann, dann jedoch dem Niedersachsen Niklas von Freeden unterlag und in die Trostrunde musste, hier gewann er zwei Kämpfe gegen einen Berliner und einen Brandenburger, unterlag dann um Platz 3 dem Bayern Sebastian Seidl und holte zwar einen sehr guten, jedoch undankbaren 5. Platz. Auf Platz 7 kämpfte sich (-60 kg) Martin Schumacher Judokan Bretten, der im 1.Kampf dem späteren Deutschen Vizemeister Robert Kopiske (Brandenburg) unterlag und gleich in die Trostrunde musste; hier gewann er einen Kampf gegen den Bayern Philipp Graf, unterlag dann Lasse Leitert aus Württemberg und belegte einen guten 7. Platz. Leider schied die Mosbacherin Verena Thumm (-48 kg) nach dem verlorenen Auftaktkampf gegen die Thüringerin Jenny Nissen in der Vorrunde aus.
Herzlichen Glückwunsch den Medaillengewinnern und macht alle weiter so !
U.Braun


Deutsche EM M+F.jpg
Deutsche EM M+F.jpg