16.03.2002 - A-Turnier in Warschau/Polen Leider ohne Medaillen kehrten die 4 baden – württembergischen Athletinnen vom Internationalen A-Tunier aus Polen zurück, welches am 16.und 17. März stattfand.

Gertrud Müller besiegte im 1.Kampf Jadkuskaja aus Weißrussland und traf dann auf die spätere Silbermedaillengewinnerin Simon Callender aus Großbritanien,gegen die sie mit Yuko für Seoi-Nage verlor. In der Hoffnungsrunde verlor sie nochmals mit Waza-ari für Seoi-Nage gegen die Polin Gornicka.

Am zweiten Tag schlug Severine Pesch nach einem Freilos in der 1.Runde die Polin Wartalska mit einem sehenswerten Kata-Ashi-Dori. Danach traf Severine auf die Tuniersiegerin Arenas aus Spanien und unterlag mit Festhalte. Auch den Bronzekampf verlor sie und wurde somit Fünfte.

Den zweiten 5.Platz belegte Alexa von Schwichow in der Gewichtsklasse –57kg. Sie traf in ihrem 1.Kampf auf die Weltmeisterin und Olympiasiegerin Fernandez aus Spanien und verlor nur knapp mit Chui gegen Shido und Koka.Fernandez holte sich nach diesem knappen Kampf souverän den Tuniersieg.Alexa besiegte in ihren Hoffnungsrundenkämpfen nacheinander Dickinson/Neuseland,Bokiej/Polen undAndrijanets/Weißrussland mit Ippon. Im Kampf um die Bronzemedaille scheiterte sie an der Brasilianerin Ferreira.

Die zweite Starterin in dieser Gewichtsklasse war Meike Rehn. Sie schied nach 2 Niederlagen gegen die spätere Silbermedaillengewinnerin Golaszewska/Polen und die Drittplacierte Brian/Großbritanien aus.

Wolf-Rüdiger Schulz