zur Startseite

KontaktTermineNewsVereineInformationenJudoreferateSektionenDownloadsLinks
Datum: 20.03.2015
   
Priorität: Wieder auf die Matte zurück
   
Nach einer schweren Schulter-OP Mitte November, möchte Soshin Katsumi nun wieder möglichst schnell auf die Tatami zurück.

Die Bizepssehne riss letztes Jahr im April ein und seitdem hatte Katsumi die ganze Saison 2014 über mit Problemen zu kämpfen, sodass er um die Operation nicht herum kam.

Diese wurde allerdings so getimed, dass er in der Verletzungspause sein Studium zum Diplom Designer abschloss. Dies ist seiner guten Organisation und Disziplin zu verdanken!
Herzlichen Glückwunsch zu der hervorragenden Leistung Spitzensport und Studium erfolgreich zu meistern!

Nun heißt es aber wieder, Zähne zusammenbeißen und eine gute Aufbauarbeit leisten. Wenn alles gut läuft, kann es in den nächsten Wochen wieder mit dem Techniktraining los gehen.
In etwa einem Monat will Katsumi schließlich wieder ins Randoritraining einsteigen.

Ob es dann schon wieder zum Bundesligastart, am 25. April, reichen wird, bleibt offen.

Als Bundeskaderathlet träumt er selbstverständlich von Olympia. Realistisch wäre spätestens im Juni mit der Aufholjagt in der Olympiaqualifikation zu starten. Wie der Einstieg gelingt, bleibt abzuwarten.

Je nachdem wie der Körper mitmacht, so Katsumi, wird es mit dem Edelmetall in diesem Jahr klappen. Je früher dies gelingt, desto besser! Es bleibt ja nur noch ein Jahr Zeit.

Soshins Gedanken schwirren, trotz des Studienabschlusses, aktuell nur um den Leistungssport und den großen Traum Olympia. Er hat keine Eile in den Beruf einzusteigen, viel wichtiger ist für ihn der Sport!

Mit seinem Ehrgeiz und großer Disziplin wird er das schaffen!

Wir werden Soshins Werdegang in den nächsten Monaten besonders gespannt verfolgen und wünschen ihm viel Kraft und Energie für sein großes Ziel!

Ein Blick auf seine Homepage lohnt sich in jedem Fall:
http://www.soshinkatsumi.de

Gez.: Esther Drotler