zur Startseite

KontaktTermineNewsVereineInformationenJudoreferateSektionenDownloadsLinks
Datum: 01.11.2012
Ort: Heidelberg
   
Willkommen bei den Waldpiraten
   
Das Waldpiraten-Camp ist eine Einrichtung der Deutschen Kinderkrebsstiftung und wird von den Elterngruppen zugunsten krebskranker Kinder mitfinanziert und mitgetragen.

Im August 2003 öffnete es seine Pforten. Seitdem werden in den Ferien Campfreizeiten für krebskranke Kinder/Jugendliche und ihre Geschwister angeboten und das ganze Jahr über Wochenend-Seminare für Familien mit einem krebskranken Kind veranstaltet.

Acht bis neun Tage dauert in der Regel der Aufenthalt, maximal 46 Kinder und Jugendliche – aufgeteilt in Altersgruppen – können jeweils an den Freizeiten des Camps am Rande des Heidelberger Stadtwaldes teilnehmen.

Von rustikalen Blockhütten, in denen geschlafen wird, einem Speisesaal, Gruppen- und Werkräumen und sogar einem Theater bis hin zu unzähligen Sport- und Freizeitmöglichkeiten, wie etwa dem Hochseilgarten, Reiten, Bogenschießen, Schwimmen, Tauchen oder Kanu fahren, bietet das Camp für die jungen Teilnehmer alles, was hilft, sich von der schweren Krankheit zu erholen und neue Herausforderungen zu wagen. Und das alles unter der Anleitung geschulter Betreuer.

Am 31.Mai, am 20. Oktober und am 01.November 2012 hat Adolf Gärtner jeweils mit einer Gruppe „Waldpiraten“ Judo gemacht.
Am 31.05. und am 01.11. hat er jeweils zwei Stunden vormittags und nachmittags Judo geübt.

Am 20. 10. fand ein „Junge Leute Seminar“ statt. Hier wurde von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr mit einer Gruppe intensiv Judo geübt.
Methodisch-didaktisch aufbereitete Fallübungen, Wurftechniken und Haltegriffe waren hierbei die Übungsinhalte, genauso wie „Kleine Kampfspiele“ am Boden.
Die Teilnehmer waren mit Begeisterung auf der Matte dabei, so dass in Absprache mit der „Campleitung “ im nächsten Jahr wieder Judo angeboten wird.

Rund um ein voller Erfolg!