zur Startseite

KontaktTermineNewsVereineInformationenJudoreferateSektionenDownloadsLinks
Datum: 08.04.2017
Ort: Duisburg
   
ARGE Baden-Württemberg beim IT in Duisburg erfolgreich
   
Mit zwei Fahrzeugen aus Baden und zwei Fahrzeugen aus Württemberg brachen am Vortag insgesamt 20 Kämpfer mit ihren Trainern und Betreuern auf, um beim 19. traditionellen internationalen u16-Turnier in Duisburg teilzunehmen.

Die insgesamt 323 Teilnehmer kamen aus dem nahen Holland und Belgien sowie aus Slowenien und Tschechien, aber auch aus 17 Landesverbänden. Bremen als letzter deutscher Landesverband fehlte.

Nach Ankunft baten die beiden Landestrainer Philippe Tosseng und Thomas Schmid zum gemeinsamen einstündigen Training in der Wettkampfhalle. Zum Abend galt es beim gemeinsamen Treffen in der Pizzeria die letzten Vorbereitungen für das Turnier zu treffen.

In der leichtesten Gewichtsklasse bis 37 kg erkämpfte sich Dimitrij Popp vom TSV Erbach souverän die Goldmedaille. Seinen Gegnern überließ er, zu keiner Zeit, eine Chance zu punkten.

Tom Müller vom BC Karlsruhe erreichte einen guten 5.Platz.

Max Düsterdiek vom JC Stegen kam über Platz 7 nicht hinaus.

In einem starken bis 40kg-Teilnehmerfeld kamen die ARGE-Kämpfer nicht in die Platzierungen.

Ben Pfizenmayer (TSG Backnang) und Jannes Rukatukl (SV Winnenden) scheiterten nacheinander nach starkem Auftakt.
Am Ende musste man sich mit Platz 11 und 13 begnügen.

Besser verlief es in der Gewichtsklasse bis 43 kg. Patrick Thomas vom JC Konstanz kämpfte sich souverän ins Halbfinale. Leider scheiterte er hier knapp. Nach einem tollen Kampf sicherte er sich jedoch die Bronzemedaille.

Unglücklich verlief es für Daniel Paulsin vom TSV Erbach. Mit 3 Siegen und Platz 9 konnte er dennoch überzeugen.

Valentin Hofgärtner (JV Nürtingen) und Luan Murati (JAT Singen) zeigten sich sehr kämpferisch. Beide scheiterten jeweils jedoch nach 4 Siegen im Halbfinale. Im kleinen Finale gaben beide wiederum alles. Dennoch erreichten beide in der Gewichtsklasse bis 46 kg nur den unglücklichen Platz 5.

In der Gewichtsklasse bis 50 kg hatte Kevin Gajt vom TSB Schwäbisch Gmünd im Verlauf des Turniers ein Größennachteil. Nach gutem Auftakt war Schluss.

Ben Rommel vom SV Winnenden sammelte wichtige Wettkampferfahrungen.

Durch die hohe Teilnehmerzahl wurde in der Gewichtsklasse bis 55 kg das vorgepoolte Doppel-Ko-System angewandt. Paul Goldner vom KSV Esslingen scheiterte mit zwei Siegen kurz vor der ersten Hürde. Jerome Bechtold vom BC Karlsruhe schon vorher. Die Poolphase konnten beide nicht überstehen.

Gleiches kann man auch in der Gewichtsklasse bis 60 kg und bis 66 kg berichten. Moritz Fischer vom JT Steinheim scheiterte ebenso mit zwei Siegen kurz vor der ersten Hürde, Axel Albrecht vom JAT Singen und Asadullah Madarov vom TSV Schwieberdingen schon vorher.

Stefan Müller vom BC Karlsruhe konnte sich in der Gewichtsklasse bis 73 kg mit einem Sieg auch nicht ausschlaggebend durchsetzen.

Besser und im Gleichklang verlief es in der Gewichtsklasse über 73 kg für die Zwillingsbrüder George und Daniel Udsilauri vom TSV Erbach. Beide starteten mit schnellen Auftaktsiegen. Danach ging es aber für beide runter in die Trostrunde. Hier setzten sie sich jedoch wiederum souverän durch und schlossen das Turnier jeweils mit dritten Plätzen ab.

Quentin Haag vom BAC Hockenheim konnte sich nicht ausschlaggebend durchsetzen.

Abschließend betrachtet darf man der, insgesamt jungen, Truppe zu ihren tollen Erfolgen beim IT in Duisburg recht herzlich gratulieren. Gleichzeitig darf man aber auch sehr auf das kommende Abschließen beim IT u16 in Erfurt gespannt sein.

Gez.: Wolfgang Sporer-Miensok - WJV-Jugendvorsitzender