zur Startseite

KontaktTermineNewsVereineInformationenJudoreferateSektionenDownloadsLinks
Datum: 30.06.2016
Ort: Gundelfingen
   
Paradebeispiel (Gundelfingen)
   
Ein tolles Beispiel in Sachen Integration kann aktuell der TV Gundelfingen 05 vorweisen. Stolz sind sie auf ihr neues Mitglied Ziad Allaham.

Er ist seit März 2016 Vereinsmitglied und trainiert seitdem regelmäßig in der Wettkampfgruppe.
Ziad ist 1983 in Damaskus geboren und ist Träger des 1. Dans, den er 2007 gemacht hat.
2015 ist er mit seiner Frau und seinen drei Kindern aus Syrien vor den Bombenangriffen geflohen. Narben an Händen und im Gesicht erzählen von einer schweren Zeit.

Seit Anfang des Jahres 2016 leben sie in Freiburg und gehören zu der Gruppe "anerkannte Asylanten".

Ziad ist ein wahrer "Bär" auf der Matte und sein Soto-maki-komi ist überragend - das konnte er in beeindruckender Manier in der diesjährigen Badenliga, in der er für den Aufsteiger JC Freiburg antrat, unter Beweis stellen. Dies kommt nicht von ungefähr! In Syrien hat er nämlich auch schon erfolgreich gekämpft, ebenso bei den Asien Meisterschaften. Sein nächstes Ziel sind die Badischen Einzelmeisterschaften.

Ziad ist durch seine überaus freundliche und nette Art, stets hilfsbereit und ein tolles Mitglied des Judo Teams in Freiburg - einfach ein Vorbild, von dem unser Verein profitiert und viel lernen kann!!

Aber Ziad ist nicht der einzige Geflüchtete im Verein. Seit einiger Zeit trainieren auch Kinder aus dem Gundelfinger Flüchtlingsheim in den Kindergruppen.

Die Judoka aus Gundelfingen ermutigen daher alle badischen Vereine sich offen gegenüber dem Thema Integration durch und im Sport zu präsentieren.
Es kann nur eine Chance für uns alle sein!