zur Startseite

KontaktTermineNewsVereineInformationenJudoreferateSektionenDownloadsLinks
Datum: 06.02.2016
Ort: Heidelberg
   
Int. Deutsche EM der Sehgeschädigten (Heidelberg)
   
Insgesamt 17 Nationen ( inkl. Deutschland) waren dieses Jahr am Start. 112 Personen, davon 86 Athleten. Die größte Delegation und weiteste Anreise hatte Brasilien mit 17 Teilnehmern. Zum ersten mal seit Jahren war wieder Spanien mit einem jungen und starken Thema in Deutschland. Unerschütterlich die Ukrainer, die 2 Tage mit dem Bus unterwegs waren, um an unseren Meisterschaften teilzunehmen. Mit 5 Goldmedaillen fahren die 10 ukrainischen Kämpfer nach Hause. zusätzlich mit dem Ehrenpokal bester Wettkämpfer männlich ( Kosinov –81 kg) und beste Wettkämpferin weiblich (Lohatska –52kg) Nur im letzten Jahr haben Sie wegen der politischen Lage gefehlt. Zum zweiten mal dabei ein Spitzenjudoka aus Puerto Rico.
Erfreulich aus deutscher Sicht die Goldmedaille von Nico Konrhaß in der top besetzten Klasse – 73kg und die große Überraschung –81kg Matthias Krieger mit der Silbermedaille. Oliver Upmann ergänzte mit der Bronzemedaille +100kg das Sortiment und bei der Jugend wurden ebenfalls noch Gold-, Silber und Bronze- Medaillen gewonnen.
Das anschließende Judo Camp (Sontag und Montag) wurde von den Nationen begeistert aufgenommen und besucht. Mit Gast-Judoka waren zeitweise mehr als 100 Personen auf der Matte.
Norbert Biro, Chairman IBSA Judo aus Ungarn, der auf meine Einladung anwesend war, begeisterte sich mit an der tollen Stimmung.
Sebastian Schek , IJF A Kampfrichter und für Paralympics in Rio nominiert hatte die Leitung der Kampfrichter.
G.Geist

Die einzelnen Resultate M W und Cadett als pdf Dateien
unter dem Bild.