zur Startseite

KontaktTermineNewsVereineInformationenJudoreferateSektionenDownloadsLinks
Datum: 25.04.2015
Ort: Ettlingen
   
1. Bundesliga Kampftag und 40-jährige Jubiläumsgala (Ettlingen)
   
10:4 Sieg für die Ettlinger Mannschaft am 1. Kampftag der Bundesliga 2015

Am 1. Kampftag der 1. Bundesliga 2015 siegten in heimischen Gefilden die Mannen um Alfredo Palermo mit 10:4 gegen den Aufsteiger JSV Speyer.

Nach einem Auftakt mit Begrüßung durch die Präsidentin Doris Palermo der vielen „Offiziellen“, darunter auch BJV-Präsident Wolfgang Drissler und BJV- Ehrenpräsident Norbert Nolte u.v.a. aus Politik und Sport sowie vielen Ehrungen und Vorführungen sämtlicher Sportarten, die beim JCE angeboten werden, begannen die Kämpfe!

Alfredo Palermo hat seine Mannschaft „neu aufgestellt“, teils „verjüngt“, teils mit seinen „alten und bewährten Kämpfern“ aus Baden, aber auch aus dem Ausland belassen - so traten sie an. Und es hat funktioniert!
Sie gingen als Sieger mit 10 zu 4 Punkten von der Matte. Zwar ging der 1. Punkt an die Speyerer, da Artur Ledowski seinen Kampf abgeben musste. Dino Pfeiffer holte dann gegen den altbekannten starken Kämpfer Simon Glockner einen Ippon-Sieg und der, neu in die Mannschaft eingebrachte, junge Südbadener Philipp Müller zog nach und gewann ebenfalls mit Ippon. Auf 4:1 erhöhten dann Philipp Dahn und Giorgi Brolashvili. Leider verlor der junge Nachwuchskämpfer Sidney Mai mit Ippon, während Roman Moustopolous bis 81 kg auf 5:2 im 1. Durchgang erhöhte.

Nach der Pause, in der sämtliche Sportarten, die im Judo-Zentrum Ettlingen angeboten werden, vorgestellt wurden, ging es mit den Kämpfen weiter und gleich ging der nächste Punkt mit Uchi-mata durch Moustopolous an Ettlingen. Da Dino Pfeiffer mit Armhebel sowie Hofäcker, Brolashvili mit Tomoenage sowie Marcel Pristl gewannen, stand es 10:2 für Ettlingen. Leider verlor der „Alt-Meister" Sergej Schakimov durch einen Ausheber und Tom Görlitz legte sich selbst in einen Haltegriff, hieß das Endergebnis am 1. Kampftag für den JC Ettlingen 10:4, also ein schöner Einstieg in die Saison 2015!

Mit diesem Ergebnis konnte der Manager Alfredo Palermo zufrieden sein!

Gez.: Ursula Braun