zur Startseite

KontaktTermineNewsVereineInformationenJudoreferateSektionenDownloadsLinks
Datum: 17.11.2014
Ort: Offenburg
   
Trauerfeier für Toni Strumbel
   
In der „Maria-hilf-den Christen“-Kirche in Goldscheuer (Nähe Offenburg), die von Pfarrer Braunstein und Stefan Strumbel, Sohn des Verstorbenen vor dem Abriss gerettet und von letzterem künstlerisch gestaltet wurde, fand die Trauerfeier für Toni Strumbel, dem Gründer und langjährigen Trainer des Budo-Zentrums Offenburg statt.

Keinen würdigeren Rahmen hätte Toni sich selbst nicht aussuchen können! Kaum konnte die Kirche (neben Frau Rosi, Tochter Sabine, Sohn Stefan und den zwei Enkelkindern) die vielen Menschen (frühere Weggefährten und Freunde) aus nah und fern nicht fassen, die Toni die letzte Ehre erweisen wollten. Ergreifend war, als seine jugendlichen Judoka im Judogi ihm vor der Urne die letzte Ehre erwiesen und weiße und rote Rosen niederlegten, danach verabschiedeten sich die etwas älteren Kämpfer mit einer Gedenkminute. Nach den Worten von Pfarrer Igor Lindner, selbst ein Judoka, gestalteten beide Pfarrer die Feierstunde. Natürlich gab es auch viele Nachrufe, so z.B. von dem langjährigen Vorstand des BC Offenburg Jürgen Blum und dem Gesang dessen Tochter, dem früheren BJV-Sportreferenten u. Freund Ulrich Uhr, dem BJV-Präsidenten Wolfgang Drissler, dem früheren Weggefährten und Freund und, deutschen Halbschwergewichts-Meister aus dem Norden Hartmut Riedrich usw. Unter den Trauergästen sah man u.a den früheren BJV- bzw. jetzigen Ehrenpräsidenten des Bad. Judoverbandes Norbert Nolte, den Bundestrainer Bruno Tsafak und viele andere.

Anschließend trafen sich im Sinne von Toni Strumbel „fast Alle“ im Judo-Zentrum Offenburg !

Das Judo-Zentrum wird weiter bestehen, natürlich unter anderer Regie, aber seine Frau Rosi und seine Tochter Sabine werden schon alles richtig machen, dafür hat Toni bestimmt gesorgt,

U.Braun