zur Startseite

KontaktTermineNewsVereineInformationenJudoreferateSektionenDownloadsLinks
Datum: 24.05.2014
Ort: Ettlingen
   
3. Kampftag/ 1. Bundesliga: JC Ettlingen vs. KSV Esslingen
   
Judo Club Ettlingen

Nach einem 7:7 gegen den JC Leipzig und einem 3:6 gegen den TSV Abensberg erkämpfte sich die Mannschaft um Alfredo Palermo gegen den KSV Esslingen einen verdienten 8:6 Sieg in der Ettlinger Albgauhalle und klettert dadurch nach Abensberg und Großhadern auf den 3. Platz der Tabelle Süd.

Nach Siegen von Daviti Loriashvili, Soshin Katsumi und Levan Tsiklauri gingen die Kämpfer des Judo Club Ettlingen mit 3:4 enttäuscht in die Halbzeitpause. Der KSV Esslingen hatte anders aufgestellt als erwartet.

Nun musste Trainerfuchs Alfredo Palermo seine ganze Erfahrung in die Waagschale werfen und die Kämpfer der 2. Halbzeit gut aufstellen, denn die Mannschaft wollte auf jeden Fall an diesem 3. Kampftag als Sieger von der Matte.

Trotz Rückstand ging die Mannschaft hoch motiviert in die 2. Runde. Und das Konzept ging auf. Nach Daviti Loriashville, Garlef Eder, Roman Moustopoulos, Dino Pfeiffer und Marcel Pristl hieß es verdientermaßen 8:6 für den Judo Club Ettlingen.

An dieser Stelle ein riesiges Kompliment an die Mannschaft, die vor heimischem Publikum eine super Leistung gezeigt haben.

Für den Judo Club Ettlingen punkteten Daviti Loriashvilli 2 x sowie Garlef Eder, Soshin Katsumi, Roman Moustopoulos, Dino Pfeiffer, Marcel Pristl und Levan Tsiklauri jeweils 1 x.

Für den schnellsten Kampf des Tages sorgte Daviti Loriashvilli -100 kg. In nur 12 Sekunden fegte er Dmytro Luchyn von der Matte.

Ein großes Lob geht auch an Patrick Sieger, der an diesem Kampftag souverän sein Debüt als Moderator gab.

Vielen Dank unseren Sponsoren, Freunden und Gönnern. Stellvertretend für alle nennen wir Vogelbräu Ettlingen, Bäckerei Nussbaumer, Pizzeria Jägerstube sowie WoCa für ihre Unterstützung bei den Heimkämpfen.

Danke auch an die vielen Helfer, die im Hintergrund für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Hier nennen wir stellvertretend Stefan Villani, der die Technik organisiert und an diesem Tage Geburtstag hatte. Der Sieg gegen Esslingen war für ihn ein tolles Geburtstagsgeschenk.

Nach einer vierwöchigen Pause folgt der nächste Auswärtskampf am 21. Juni gegen den JC Rüsselsheim.

Bild: BJV Pressereferentin Ursula Braun