zur Startseite

KontaktTermineNewsVereineInformationenJudoreferateSektionenDownloadsLinks
Datum: 18.01.2014
Ort: Ettlingen
   
Deutsche Meisterschaft der Männer & Frauen (Ettlingen)
   
Sappho Coban Deutsche Meisterin
Patrycia Szekely und Verena Thumm Deutsche Vizemeisterinnen
Bronze für Selina Dietzer, Soshin Katsumi und Dino Pfeiffer
5. Platz für Martin Schumacher

Mit sechs Medaillen, darunter eine Meisterin, zwei Vize-Meisterinnen, drei Bronzemedaillengewinner und einem guten 5. Platz kamen die badischen Athleten von den, in ihrem Verband „Baden“ durch den Judo-Club Ettlingen mustergültig ausgerichteten, Deutschen Einzelmeisterschaften zurück.

Mit dem Deutschen Meistertitel zeigte Sappho Coban/BCK wieder, dass sie eine der stärksten Kämpferinnen bis 52 kg, nicht nur in Baden, ist. Immerhin wurde sie Weltmeisterin bei den Juniorinnen.
Auf Platz 2 kam Verena Thumm/TV Mosbach. Sie zeigte eine sehr gute Leistung!
Aber auch Patrycia Szekely/FT 1844 Freiburg holte in der Gewichtsklasse -48 kg den Vizemeistertitel!
Bei den Frauen gab es auch noch einen harten Kampf um Bronze für Selina Dietzer vom JSC Heidelberg. Nach zwei gewonnen Kämpfen unterlag sie der Bayerin Stoll und konnte nur noch Bronze holen, was sie auch mit all` ihrer Kraft tat und auf dem Treppchen stand.

Leider holten Badens Männer dieses Mal keinen Meistertitel, dafür aber zwei gute und hart erkämpfte Bronze-Medaillen für Soshin Katsumi/FT 1844 Freiburg bis 73 kg und Dino Pfeiffer/BCK bis 100 kg.

Katsumi gewann die beiden ersten Kämpfe gegen den Sachsen Ph.Mackelday und Isaev Hamsat/NRW, unterlag dann dem Bayern Christopher Völk, es blieb ihm nur noch der Kampf um Bronze, den er gewinnen wollte und auch gegen Willi Wittermann/HH gewann.
Dino Pfeiffer gewann gegen den Brandenburger Galandi und Gerzer/Bayern, verlor um den Einzug ins Finale leider gegen Frey/NRW und konnte nur noch Bronze holen. Hier war der Westfale Lars Entgens sein Gegner, den er besiegte und mit Bronze von der Matte ging.
Der leichteste badische Kämpfer (bis 60 kg) Martin Schumacher (Judokan Bretten) gewann seinen ersten Kampf gegen einen Bayern, unterlag dann leider und musste in die Trostrunde. Hier kämpfte er sich mit zwei Siegen vor, verlor dann um Bronze und musste sich mit dem zwar guten, jedoch undankbaren 5. Platz begnügen.

An dieser Stelle an alle Kämpferinnen und Kämpfer ein herzliches „Dankeschön“ für ihren Einsatz und herzlichen Glückwunsch!

Gez. Ursula Braun