zur Startseite

KontaktTermineNewsVereineInformationenJudoreferateSektionenDownloadsLinks
Datum: 28.09.2013
Ort: Ettlingen
   
Klassenerhalt für JC Ettlingen gesichert
   
Nach jahrelangem „mit an der Spitze“ der 1. Bundesliga Männer Stehen, lief es in dieser Saison mit den Kämpfern des JC Ettlingen nicht ganz so optimal !!
Woran lag es? Frage an Alfredo! Alle Gründe aufzuzählen wäre zu viel; es kam viel zusammen: Krankheit, Geldmangel !?? Verletzungen der Topathleten, nicht an den Start gehen können/dürfen der ausländischen Kämpfer, vielleicht auch nicht ganz korrekte –„ oder, was es auch war“ an den Start gehende Gegner ???- Lassen wir das ohne eine klare Antwort !! Es bringt nichts ! Die eigenen Kämpfer hätten „noch besser“ kämpfen müssen! Heißt es dann durch die Zuschauer !! (Aber, „selber machen“!!! ???
Und, es ist geschafft: Die Ettlinger Männer steigen „n i c h t“ in die 2. Bundesliga ab !!
Mit einem letzten Aufbäumen an den beiden letzten Kampftagen (einmal in Speyer, einmal in Ettlingen )gegen den JC Speyer und besonders am letzten Tag in Ettlingen, wo der Kampf mit 13 : 1, 116 : 10 endete, sagen sie dieser Saison „tschüss“ !!!!
Wir haben es geschafft!!!
Die Punktelieferanten um Alfredo Palermo waren am letzten Tag: Zweimal Dino Pfeiffer jeweils mit Ippon und Soshin Katsumi mit Ippon und zwei Yuko sowie Marcel Pristel, Levan Tsiklauri, Fabian Kühn, Sergej Ryapolov, Dennis Huck, Chris Behr, Philip Dahn, Sergej Schakimov und Florian Penth! Alle haben dazu beigtragen !
Und so kann man sagen „Ihr wart tolle Kerle, Ihr habt bis zuletzt gekämpft; wir haben schöne Kämpfe gesehen, danke an alle Kämpfer der 1.Bundesliga !!!
Beim anschließenden Mannschaftsgespräch mit Chef Alfredo bedankte sich der Mannschaftssprecher und Kämpfer Dennis Huck bei den Kämpfern, beim Chef Alfredo Palermo und der Präsidentin des JCE Doris Palermo (bei letzterer) mit einem Blumenstrauß, was die Besucher mit Klatschen honorierten; Unter den Zuschauern sah man einige Sponsoren des JCE, aber auch den Ehrenpräsidentin des BJV Norbert Nolte sowie den jetzigen BJV-Präsidenten Wolfgang Drissler, einige BJV-Vorstandsmit-glieder sowie einige frühere Kämpfer.
So freuen wir uns wieder auf die nächste Bundesliga-Saison in 2014!

Ursula Braun
Verbandspressereferentin Baden