zur Startseite

KontaktTermineNewsVereineInformationenJudoreferateSektionenDownloadsLinks
Datum: 10.06.2013
Ort: Bühlertal
   
Bericht zur MV 2013
   
Wiederum fand im Haus des Sports in Bühlertal die Mitgliederversammlung des Badischen Judoverbandes statt. Nach der Begrüßung durch den Verbandspräsidenten Wolfgang Drissler sprachen die Grußworte Herr Bihl (stv. Bürgermeister Bühlertal), Herr Droll (BK Bühlertal), und der DJB Präsidenten Herrn Peter Frese. Anschließend folgte eine Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder, hier namentlich genannt Herrn Ernst Fränzick aus Schwetzingen.
Beim Fachvortrag durch Herrn Thomas Rodenbüsch vom Versicherungsbüro beim Badischen Sportbund konnte viele neue bisher nicht bekannt Erkenntnisse gewonnen werden die für die Vereinsarbeit aber eine große Bedeutung haben könnten.
Nach der Wahl der Tagungsleitung, Mandatsprüfungs- und Wahlkommission und der Aussprache zu der den Delegierten schriftlich zugegangenen Berichte folgten die Entlastung des Vorstandes und der Kassenprüfer jeweils einstimmig.
Als nächster Tagesordnungspunkt standen dann Ehrungen und Verabschiedungen auf der Agenda. Vorgenommen wurde sie vom Präsidenten unter Assistenz der Sportmanagerin Esther Drotler.

Ehrennadel in Bronze
Hand Poth TV Waibstadt, Helmut Gall TV Denzlingen, Daniel Roskos JC Ettlingen, Annegret Leitwein SG Leutershausen
Leistungsmedaillen in Bronze
Viktor Driller BC Karlsruhe, Adrian Preda FT Freiburg, Patrycia Szekely FT Freiburg, Oliver Upmann 1. Mannheimer JC
Leistungsmedaille in Silber
Verena Thumm TV Mosbach, Philipp Müller TV Heitersheim. Martin Schumacher Judokan Bretten
Leistungsmedaille in Gold
Sebastian Junk 1.Mannheimer JC
DAN Grade
2.DAN Sappho Coban BC Karlsruhe, 3.DAN Soshin Katsumi FT Freiburg, 3.DAN Angie Pesch TUS Neureut, 5. DAN Detlef Beniss TG Ötigheim, 5.DAN Simon Winkelmann 1.Mannheimer JC
Zur Verabschiedung von Nicole Saam überreichte der Präsident dann die goldene Ehrennadel sowie einen Gutschein und einen Pflanze mit der Kommentierung „ Blumen verwelken, eine Pflanze lebt weiter und wir wollen sie ja in ihrer neuen Funktion als Präsidentin Beim BC Karlsruhe weiter in der Judofamilie erhalten“.
Emotional war dann die Verabschiedung vom Schatzmeister Dieter Kreil der seit 1979 also 34 Jahre die Kasse des Verbandes vorbildlich geführt hatte. Die Versammlung dankte ihm mit standing ovation und die Verbandsführung mit einem Geldgeschenk für eine Reise, seinem neuen Hobby.

Noch vor der Pause fanden die Wahlen der auf 2 Jahre gewählten (jetzt teilweise auf vier Jahre) und die Bestätigungen der auf vier Jahre gewählten Vorstandsmitglieder statt:
Dadurch dass die bisherige Vizepräsidentin Nicole Saam nicht mehr kandidierte musste hier ein Nachfolger gefunden werden. Mit den Kandiaden Frank Unsöld und Willi Könning standen zwei kompetente Personen zur Auswahl. Die geheime Abstimmung erbrachte eine sehr enge Entscheidung, wobei sich die Delegierten mit 84:80 Stimmen für Frank Unsöld aussprachen.
Die Wiederwahl des Präsidenten Wolfgang Drissler und die Neuwahl des Schatzmeisters Marco Westphal ohne Gegenstimmen komplettierte dann das mit dem nicht zur Wahl stehenden Vizepräsident Fabian Schley das neue Präsidium.
Die Wiederwahl der Referenten bzw. Beauftragten sowie die Bestätigungen ging ebenfalls schnell, da sich keine neuen Kandidaten zur Wahl stellten.
Neu in den Fachgremien gewählt wurden Dieter Kreil als Kassenprüfer, Dr. Wolfgang Popp und Dietmar Öhlmann im Rechtsausschuss sowie Franz Zeiser als Vereinsvertreter im Präsidiumsbeirat des BSB Freiburg (nachzulesen auf der homepage des BJV unter Kontakte).
Der Antrag zur Änderung des §20 der Satzung wurde ausgiebig diskutiert, bei der geheimen Abstimmung aber die erforderliche Mehrheit weit verfehlt , Somit war der Antrag abgelehnt.
Die weiteren in der Tagungsordnung eingereichten Anträge kamen dann zur Diskussion und Abstimmung. Antrag 1 (KR Wesen) und Antrag 2 (Freistellung der Ausbildungsordnung wegen DOSB Hoheit) warne schnell erledigt. Der Antrag zur Bestätigung der BW Liga wurde kontrovers diskutiert. Ein Ergebnis wurde nicht erreicht, so dass es zu einer knappen Abstimmung kam (61 ja, 49 nein, 42 Enthaltungen). Die BW Liga Ordnung wurde angenommen, aber auch der Auftrag über die ARGE an die beiden LV Baden und Württemberg erteilt, diese Ordnung im Laufe des Jahres anzupassen.
Die beiden letzten Anträge zur Grundsatz- und Verfahrensordnung für Judoprüfungen führten zu einer sehr langen Diskussion und Austausch von Argumenten. Ein umfassender Power Point Vortrag mit Darstellung von Zahlen und Fakten durch Markus Eisenmann und Fabian Schley mit Vergleichsinformation aus den anderen Landesverbänden brachte den Delegierten den Hintergrund der Änderung. Mit der Ergänzung des Bestandsschutzs bis 1. Kyu wurde die Einführung der neuen Ordnung dann auch mit 102 ja, 38 nein und 10 Enthaltungen bestätigt. Der Antrag des JC Waltersweier zur Beibehaltung der alten Prüfungsordnung wurde anschließend mit großer Mehrheit abgelehnt.
Alle restlichen Tagesordnungspunkte einschließlich der Festlegung als Tagungsort 2015 (wieder das Haus des Gastes in 77830 Bühlertal) waren dann schnell erledigt.
Die Schlussansprache hielt BJV-Präsident Wolfgang Drissler, er bedankte sich für das Erscheinen und die Mitarbeit der Vereinsvertreter und schloss die Mitgliederversammlung 2013 nach fast 7 Stunden !
W.Drissler Präsident

Bilder der Geehrten und der Verabschiedung von Nicole Saam
und Dieter Kreil sowie des neuen Vorstandes soweit anwesend
Fotos: U.Braun