zur Startseite

KontaktTermineNewsVereineInformationenJudoreferateSektionenDownloadsLinks
Datum: 21.12.2012
Ort: Ettlingen
   
7. DAN-Grad für Alfredo Palermo
   
Wer kennt ihn nicht, den quirligen Italiener Alfredo Palermo , den Meistermacher?!! !
Er ist der Dritte im Bunde, dem Anfang November 2012 zusammen mit Herbert Strumberger (BJV-Sportreferent) und Dr. Joachim Bechtold durch den Ehrenrat des Deutschen Judo-Bundes der 7.DAN-Grad verliehen wurde.
Die Ehrung und Überreichung der DAN-Urkunde nahm der Ehrenpräsident des Bad.Judo-Verbandes Norbert Nolte anlässlich der Weihnachtsfeier des JC Ettlingen im Kreise von Offiziellen aus Sport und Politik, Sponsoren sowie vieler Bundesliga-Kämpfer usw. vor! Alfredo Palermo begann in seiner Heimat Italien zwischen 1955-1958 mit dem Judosport. Nach Deutschland gekommen, trat er dem Post-SV Karlsruhe bei, sein erster Trainer war der langjährige BJV-Präsident Robert Vetter; dort begann auch seine Trainertätigkeit. Unter seiner Leitung wurde die Jugend-A-Mannschaft Südd.Meister. Er fungierte als Dolmetscher und Mitorganisator beim 1.Int.Trainerkongreß sowie der WM in Ludwigshafen u.v.m.
1972 war seine Prüfung zum 1.Dan-Grad und zum Kampfrichter; 1973 folgte der 2.Dan und die Übungsleiterlizenz, 1974 wurde er Bezirkskampfrichter.
Der Höhepunkt jedoch kam 1975 mit der Eröffnung der eigenen Judoschule, der Prüfung zum 3.Dan-Grad sowie der Prüfung zum Landes-Kampfrichter; aber, es ging weiter: 1978 kam die Prüfung zum 4.Dan und die zum Gruppenkampfrichter, 1980 die Prüfung zum 5.Dan. 1980 war der Höhepunkt: er und seine Frau Doris (auch eine Judo-Kämpferin) gründeten einen eigenen Club, den Judo-Club Ettlingen e.V. und seither ist er Cheftrainer, Sportwart und „Mädchen“ für alles darin! Seine vielen Ehrenämter aufzuzählen würde den Rahmen sprengen (hier nur einige: er war offizieller BJV-Landestrainer der männl. / weibl.Jugend, Frauenlandestrainer und „Meistermacher“ usw., dann 1996 Graduierung zum 6.Dan!
Seine vielen Erfolge aufzuzählen wären zu viel, deshalb nur einige: unter seinen Händen gab es sehr viele Süddeutsche Meister und Vizemeister, Deutsche Meister (z.B. Christian Konz, Dennis Huck, Philipp Barth, Raffaella Imbriani, Sylvana Palermo (seine Tochter), Ute Pfeiffer + Günther Bauer, Julian Kolein, aber auch Europameister Dennis Huck und Raffaella Imbriani. Alle seine Erfolge aufzulisten , würde den Rahmen sprengen, deshalb nur noch die Mannschaften. Mannschafts-Erfolge gab es sowohl bei der Bundesliga Frauen und Männer (siehe 2012 wieder 3.Platz und somit Bronze bei der 1. Bundesliga Männer in Abensberg und das in Folgen!)
Zweimal Ausrichtung der Deutschen Einzelmeisterschaften Männer/Frauen 2000 und 2011. Aufbau einer eigenen Judo-Schule, die sich zum Landesstützpunkt entwickelt hat. Ca. 15.000 Kindern den Judo-Sport näher gebracht. Viele Trainingslager mit Kuba, Südafrika, Italien usw. Mit an die 800 Mitglieder ist der JC Ettlingen einer der größten Judovereine in Baden, 2007 Auszeichnung vom Baden-Württembergischen Ministerpräsidenten Oettinger für sein Ehrenamt, Zusammenarbeit mit Jugendamt und Jugendgericht in Karlsruhe – Sozialarbeit für straffällig gewordene Jugendliche, Stadtrat in Ettlingen, zuständig im Sportausschuss und Leistungssport, von 2003-2010 Trainer einer Gruppe geistig behinderter Kinder und vieles mehr. Seit 2009 SV-Kurse für Jungen und Mädchen an verschiedenen Schulen und Kindergärten u.v.m. Wenn also einer den 7. DAN-Grad verdient hat, dann wirklich Alfredo Palermo!
U.Braun