zur Startseite

KontaktTermineNewsVereineInformationenJudoreferateSektionenDownloadsLinks
Datum: 24.11.2012
Ort: Pforzheim
   
SDVMM der Mu17
   
FT 1844 Freiburg vertritt Baden bei den Deutschen Vereinsmannschaftsmeisterschaften U17
Am vergangenen Samstag fanden in Pforzheim die Süddeutschen Vereinsmannschaftsmeisterschaften U17 statt. Für die Jungen starteten die Kampfgemeinschaft JC Ettlingen / BC Karlsruhe und die Mannschaft des FT 1844 Freiburg. Bei den Mädels gingen in diesem Jahr leider keine badischen Mannschaften an den Start. Die Jungen der Kampfgemeinschaft Ettlingen/Karlsruhe hatten ein schweres Los, bereits in der ersten Runde mussten sie gegen den späteren Turniersieger des VfL Sindelfingen ran, es folgte erneut eine Niederlage gegen die KG Nürnberg/Altenfurt und zuletzt noch ein Sieg gegen die Mannschaft aus Ansbach. Somit belegte die badische Kampfgemeinschaft einen 5. Platz.
Die Jungen des FT Freiburg konnten in den ersten beiden Runden jeweils einen Sieg verbuchen und sich somit den Poolsieg sichern. Sie besiegten hierbei die Mannschaften der TSG Backnang und des TSV Abendsberg. Im Halbfinale standen die Freiburger Jungs der Kampfgemeinschaft Nürnberg/Altenfurt gegenüber. Denkbar spannend war dieses Halbfinale, vor dem letzten Kampf stand es 3:2 für Freiburg, diesen Kampf musste dann jedoch der jüngste und leichteste Kämpfer für Freiburg bestreiten. Der Fremdstarter Dorian Weiß-Mare vom JSC Heidelberg erwies sich als der Match-Winner des Tages, nach einer deutlichen Rücklage schaffte er in letzter Sekunde einen Ippon und sicherte seiner Mannschaft somit den Finaleinzug. Durchatmen war auch im Finale nicht gestattet, hier standen dem Freiburger Team die Favoriten des Tages gegenüber, die Mannschaft des VfL Sindelfingen. Ein Kampf spannender als der andere, 2:2 unentschieden vor dem letzten Kampf, dieser Sieg ging jedoch an die Sindelfinger. Auch Landestrainer Bruno Tsafack hielt durchweg die Luft an, alle Sportler in diesem Finale gehörtem seinem Landeskader an. Die zwei Punkte für Freiburg sicherten die beiden Jungs, die schon den ganzen Tag als zuverlässige Punktelieferanten galten, der Fremdstarter Noah Sauer und der Freiburger Adrian Preda. Somit belegte die Mannschaft des FT Freiburg einen hervorragenden zweiten Platz. Wir gratulieren zu diesem Erfolg und wünschen ebenso viel Erfolg auf der Deutschen Vereinsmannschaftsmeisterschaft in Großhadern. L.T.

Für Freiburg starteten:
Wilyam Vilskyy, Linus Holitschko, Patrick Meßmer, Adrian Preda und Raphael Schlegel (alle FT 1844 Freiburg), sowie die Fremdstarter Noah Sauer (BC Offenburg), Wayan de Vries und Dorian Weiß-Mare (beide JSC Heidelberg).